MS Office PowerPoint 2007 - Grundlagen

MS Office PowerPoint 2007 - Grundlagen

 

 

 

von: Tina Wegener

Herdt-Verlag GmbH, 2007

ISBN: 4260117021183

Sprache: Deutsch

192 Seiten, Download: 10546 KB

 
Format:  PDF, auch als Online-Lesen

geeignet für: Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen PC, MAC, Laptop
Typ: B (paralleler Zugriff)

 

eBook anfordern

Mehr zum Inhalt

MS Office PowerPoint 2007 - Grundlagen



13 Mit eigenen Vorlagen arbeiten ( S. 108)

In diesem Kapitel erfahren Sie
wie Sie eine eigene Vorlage erzeugen und gestalten

wie Sie mit dem Folienmaster arbeiten

auf welche Weise Sie eine Präsentation als Vorlage speichern und öffnen

Voraussetzungen
Präsentationen manuell erstellen

13.1 Eigene Vorlagen verwenden

Was ist eine Vorlage?

Eine Vorlage ist eine Musterdatei, die bestimmte (Layout-)Einstellungen enthält. Auf der Basis dieser Musterdatei können Sie Präsentationen erzeugen, die mit allen Einstellungen der Vorlage versehen sind und daher alle das gleiche Erscheinungsbild besitzen.

Warum eine eigene Vorlage erstellen?
Da mithilfe von Präsentationen nicht nur Inhalt vermittelt, sondern beispielsweise auch die Identität einer Firma repräsentiert wird, ist es häufig erwünscht, dass Präsentationen innerhalb einer Firma immer ein einheitliches, dem Unternehmen entsprechendes Erscheinungsbild haben. In einem Reisebüro soll beispielsweise das Firmenlogo auf der Titelfolie immer groß und auf allen folgenden Folien immer klein in der rechten Ecke erscheinen, der Hintergrund soll in der Hausfarbe gehalten sein, und mit Ausnahme der Titelfolie soll auf allen Folien eine Fußzeile mit dem Datum und dem Namen des Verfassers eingeblendet werden.

Um diese Einheitlichkeit zu gewährleisten und um zu vermeiden, dass für jede Präsentation alle diese Einstellungen immer wieder neu vorgenommen werden müssen, besteht die Möglichkeit, eine benutzerdefinierte Vorlage mit den gewünschten Layout-, Format- und Inhaltseinstellungen zu erzeugen. Jede PowerPoint-Präsentation basiert auf einer Vorlage. Wenn Sie PowerPoint öffnen oder eine neue leere Präsentation erstellen, werden automatisch die Standardeinstellungen des Designs LARISSA-DESIGN geladen.

Vorüberlegungen
Bevor Sie mit dem Erstellen einer eigenen Vorlage beginnen, sollten Sie genau überlegen, welche Elemente in Ihren Folien enthalten sein sollen und wie die Formatierung gestaltet sein soll.

Welche Folienlayouts soll die Vorlage enthalten?

Welche Elemente sollen auf jeder Folie erscheinen?

Soll eine Kopf-/Fußzeile angelegt werden?

Wo soll das Logo platziert sein?

Welche Farben (für Hintergrund, Schrift) sollen verwendet werden?

Wo soll der Folientitel platziert sein?

Wie groß soll der Textbereich sein?

Welche Schriftarten und -größen sollen verwendet werden?

13.2 Vorlagen mit Folienmastern erstellen

Was ist der Folienmaster?
Neben den Möglichkeiten, eine Präsentation auf der Basis einer mitgelieferten Vorlage oder einer bestehenden Präsentation zu erstellen (vgl. Kapitel 4), können Sie auch individuelle Vorlagen mithilfe von sogenannten Folienmastern gestalten und als Präsentationsbasis verwenden. Im Folienmaster werden u. a. die Einstellungen zur Gestaltung von Layouts gespeichert (z. B. Hintergrundfarbe, Schriftart, Anordnung von Platzhaltern usw.).

Der Vorteil einer Vorlage mit individuellem Folienmaster ist, dass im Folienmaster die zugehörigen Layouts, beispielsweise für die Titelfolie, individuell bearbeitet und mitgespeichert werden können, um bei Bedarf zur Verfügung zu stehen. Wenn Sie anschließend eine neue Präsentation auf der Basis dieser Vorlage erstellen, können Sie beliebig viele Folien mit dem von Ihnen definierten Erscheinungsbild einfügen.

Sie können in einer Vorlage auch mehrere Folienmaster verwenden. Dies ist insbesondere dann hilfreich, wenn die Präsentation Folien enthalten soll, die sich optisch von den anderen Folien unterscheiden sollen.

Kategorien

Service

Info/Kontakt

  Info
Hier gelangen Sie wieder zum Online-Auftritt Ihrer Bibliothek